FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich mich anmelden?

Sie können sich hier anmelden.

Was passiert, wenn ich im Laufe des Programms krank werde?

Tragen Sie es einfach in Ihren Trainingsplaner ein. Erst wenn Sie wieder ganz gesund sind, fahren Sie mit Ihren Trainingseinheiten fort. Der Trainingsplaner wird Ihnen die richtigen Empfehlungen geben.

Werde ich bei Sattelfest persönlich betreut?

Über den individuellen Trainingsplan und einen zusätzlichen E-Mail- und optional SMS-Service werden Sie kontinuierlich von uns betreut. Gleichzeitig können Sie sich mit Fragen oder Problemen an unseren Teilnehmerservice wenden, den Sie per E-Mail erreichen.

Ich bin beruflich und privat sehr belastet und werde nicht immer regelmäßig trainieren können. Hat es dann überhaupt Zweck mitzumachen?

Aber sicher, gerade weil Sie so viel belastet sind und bestimmt einen Ausgleich gut brauchen können. Ihr Trainingsplan passt sich Ihrem Terminkalender an. Das Programm berücksichtigt, wie viele Tage seit dem letzten Trainingstag vergangen sind und stellt genau die richtige neue Aufgabe für Sie, die Sie auch schaffen können.

Ich möchte nicht immer nur Radfahren. Bieten Sie dafür auch für andere Sportarten einen individuellen Trainingsplan an?

Abwechslung kann sicher nicht schaden. Deshalb können Sie Ihr Training auch variieren ("Crosstraining"). Mit Walking, dem zügigen Gehen mit Armeinsatz, mit Jogging, Schwimmen, Skilanglauf und Inline-Skating. Das alles bringt Sie richtig in Schwung. Bei Sattelfest sind Sie genau richtig, auch wenn Sie nicht nur in die Pedale treten wollen.

Ich habe etwas Übergewicht und würde gern abnehmen – ist das Programm auch für mich geeignet?

Gerade zur Unterstützung der Gewichtsreduktion ist das Radfahren bestens geeignet. Es beansprucht Füße und Gelenke weit weniger als andere Sportarten – verbraucht aber gleichzeitig viel Energie.

Ich möchte unbedingt im nächsten Jahr bei einem Radrennen für jedermann mitmachen. Können Sie ein spezielles Intensivprogramm für mich machen, damit ich schnell richtig fit bin und auch vorne mitfahren kann?

Das kommt natürlich auch etwas auf Ihre Ausgangskondition an. Ihre Aussichten sind gut, wenn Sie wirklich konsequent trainieren und vor allem, es beim Training nicht übertreiben. Das ist das Wichtigste beim Ausdauertraining: Nur wer wirklich stetig und gleichmäßig seine Leistungsfähigkeit aufbaut, Stück für Stück, kommt am Ende am schnellsten ans Ziel. Jede Übertreibung wirft Sie einen Schritt zurück. Das richtige Training ist wichtig, wenn Sie vorne mitfahren wollen – aber mit Gewalt und auf die Schnelle geht das nicht.

Mir geht es vor allem um den Ausgleich vom Stress im Beruf und nicht um Rennen. Die sind mir egal. Kann ich trotzdem bei Sattelfest mitmachen?

Selbstverständlich, Ihre Ziele bestimmen Sie selbst, und das Programm hilft Ihnen, sie zu erreichen. Sattelfest ist kein Programm für Radrennprofis, sondern Grundlagenausdauertrainer für jedermann. Wenn Sie regelmäßig trainieren, werden Sie sich den Stress bald locker von der Seele radeln können.

Dass Sattelfest exklusiv für Versicherte der AOK und kostenlos ist, habe ich schon gelesen. Aber welche anderen Kosten kommen auf mich zu?

Sie werden ein Fahrrad brauchen, das Ihnen und Ihrem Training angepasst ist. Wichtig sind auch Helm und die richtige Trainingsbekleidung, die den Schweiß gut durchlässt und bequem ist. Mehr benötigen Sie nicht – keine weiteren Geräte, keine Präparate, nichts dergleichen.

Ehrlich gesagt – ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal überhaupt ernsthaft Rad gefahren bin. Ich bin total untrainiert. Kann ich mich trotzdem anmelden?

Herzlich willkommen! Das Wichtigste ist aber: WOLLEN Sie sich anmelden? Denn ohne Fleiß wird es nicht gehen. Eines können wir Ihnen auf jeden Fall versprechen: Wenn Sie sich zutrauen, mindestens 20 Minuten am Stück zu radeln, dann haben wir auch für Sie das richtige Training.